Die Streamingplattformen beobachten die Streamingaktivitäten aller veröffentlichten Releases hinsichtlich mehrerer Faktoren:

– Anzahl der Streams eines Releases pro Woche

– Anzahl der User*innen, die den Release gestreamt haben

– Gesamtzahl der Streams / Gesamtzahl der User*innen, die den Track streamen

– Zahl der Tracks auf dem Release

– Anzahl kurzer Tracks auf dem Release (< 60 Sekunden)

– Anzahl kurzer Streams auf dem Release (< 60 Sekunden)

– Territoriale Aktivität

Fallen dabei Unregelmäßigkeiten oder ungewöhnliche Aktivitäten auf, und werden dabei gewisse Grenzwerte überschritten (z.B. eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Streams eines Releases durch eine niedrige Anzahl an User*innen), kann es passieren, dass der Release als „betrügerisch“ gekennzeichnet und von den Plattformen gelöscht wird.

War diese Antwort hilfreich für dich?